Die Stadtverwaltung setzt erfolgreich Multicopter ein, um Fachdienste in ihrer Arbeit zu unterstützen.

Interessierte können mittels Videokonferenzen zusehen und mitdiskutieren

Goslar. Für den bundesweiten Digitaltag am Freitag, 19. Juni, lädt die Stadt Goslar alle Interessierten dazu ein mitzumachen. Virtuelle Sprechstunden, Multicopterflüge, Webinare und vieles mehr gehören mittlerweile zum Alltag in der Goslarer Stadtverwaltung. Wer sich an-schauen möchte, was sie im digitalen Bereich bereits nutzt oder für sich entwickelt, kann sich online einwählen – entweder als stiller Beobachter oder zum Mitdiskutieren.

Unter dem Motto „Digitale Vielfalt“ zeigt die Stadt, wie breit gefächert Digitalisierung sein kann und welche Möglichkeiten sowohl die Verwaltung als auch Bürgerinnen und Bürger haben. Dabei wird auch darauf eingegangen, welche Aktionen gut laufen und wo noch Ver-besserungspotenzial besteht. Die Stadt Goslar lädt alle herzlich dazu ein, im städtischen digitalen Tagesablauf zu stöbern und zu allen Aktionen Fragen zu stellen, Anregungen zu geben, aber auch Kritik loszuwerden.

Vorgesehen sind etwa zehnminütige Beiträge in Videokonferenzen zu Themen wie Parksensoren und Lärmmessung, Digitalisierungsstrategie der Stadtbus GmbH, Online-Terminbuchungen im Bürgerbüro oder Einsatz eines Multicopters, also Luftaufnahmen für städtische Zwecke. Die aktuelle Agenda kann unter https://machmit.goslar.de/programm-zum-digitaltag-2020 abgerufen werden. Änderungen sind vorbehalten. Zur Teilnahme braucht es lediglich einen Computer, ein Smartphone oder Tablet mit Internetzugang. Wie genau das funktioniert, erfahren Interessierte ebenso unter dem angegebenen Link.

 

Foto: Stadt Goslar

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bellatainment

„Bellatainment„

Ausflugstipp

Löwenrecht