Aktuelle Polizeimeldungen aus Goslar und Umgebung. Februar 2020


Polizeimeldungen Goslar vom 21.02.2020 – 26.02.2020

============================

Verkehrsunfallflucht 1: Am Montag gegen 9.40 Uhr versuchte ein 62jähriger Seesener in der “Lange Straße” in Seesen seinen Pkw einzuparken. Hierbei stieß er zunächst gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Audi und verursachte an diesem Sachschaden. Da der Einparkversuch missglückte, versuchte es der Seesener einige Meter weiter erneut. Hier stieß er gegen einen geparkten Pkw Mercedes-Benz und verursachte ebenfalls Sachschaden. Obwohl der Unfallverursacher von Zeugen angesprochen wurde, entfernte er sich zu Fuß in die Seesener Innenstadt. Durch die herbeigerufene Streife der Seesener Polizei konnte der Unfallverursacher ausfindig gemacht werden. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht 2: Am Montag gegen 13.15 Uhr, befuhr ein 54jähriger mit seinem Lkw die K 61, aus Richtung Ildehausen in Richtung Seesen. An der Hammershäuser Mühle wollte er nach links auf die B 243 abbiegen, musste jedoch zunächst Gegenverkehr passieren lassen. In diesem Moment fuhr rechts an seinem Fahrzeug ein Klein-Lkw vorbei und beschädigte den rechten Außenspiegel des stehenden Lkw. Der Unfallverursacher entfernte sich in Richtung Seesen und beging in der Folge “Unfallflucht”. An dem Lkw entstand leichter Sachschaden.

Verkehrsunfallflucht 3: Am Montag in der Zeit zwischen 09.10 Uhr und 09.20 Uhr, parkte ein 60jähriger Seesener seinen Pkw VW auf dem an der Rosenstraße gelegenen Parkplatz einer Seesener Bankfiliale. In diesem Zeitraum beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Kfz den rechten Außenspiegel vom Pkw des Geschädigten. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt. Es entstand geringer Sachschaden.

Hinweise bitte an die Polizei Seesen, Tel. (05381) 9440.

============================

Sachbeschädigung an Pkw

Ein geparkter schwarzer Pkw Dacia mit polnischen Kennzeichen wurde im Zeitraum von Sonntag, d. 23.02.2020, 15.00 Uhr, bis Montag, d. 24.02.2020, 12.00 Uhr, in Clausthal, Seilerstraße, Ecke Schulstraße, beschädigt. An dem Pkw wurde der Lack an der Fahrerseite mit unbekanntem Gegenstand zerkratzt. Bei der Anzeigenerstattung erwähnte der Besitzer des Pkw, dass die Fahrerseite seines Pkw bereits am Freitag, d. 21.02.2020, das erste Mal zerkratzt wurde. Nun wurde erneut sein Fahrzeug beschädigt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Zeugenhinweise bitte an das PK Oberharz, Tel.: 05323 / 94110-0. /Krz.

============================

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Bisher unbekannte Personen haben in der Nacht zum Sonntag, den 23.02.2020, in der Zeit zwischen 02:00 und 02:30 Uhr auf der Harzburger Straße in Braunlage in Höhe vom Adventure Golfpark, direkt unterhalb des Eisstadions, einen Gullydeckel ausgehoben und auf die Fahrbahn gelegt. Ein 35-jähriger Fahrzeugführer aus Wernigerode, der dieses Hindernis nicht rechtzeitig erkennen konnte, fuhr über den Gullydeckel. Hierbei entstand an seinem Fahrzeug ein Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Wer Hinweise hierzu geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Braunlage unter der Rufnummer 05520/93260 zu melden.

============================

Verkehrsunfallflucht

Am 24.02.2020, 13.50 Uhr, befuhr ein 70-jähriger aus dem LK Goslar mit seinem schwarzen Geländewagen mit CLZ-Zulassung mit Anhänger die Landesstraße 519 von Sonnenberg kommend in Richtung St. Andreasberg, als nach seinen Angaben ihm im Nahbereich des Internationalen Hauses Sonnenberg ein weißer Pkw entgegen kam, welcher teilweise auf seiner Fahrbahn fuhr. Der Fahrer des Fahrzeugespannes wich nach rechts auf die Bankette aus und konnte dann sein Fahrzeuggespann nicht mehr abfangen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er nach ca. 75 Metern mit seinem Fahrzeuggespann in der Böschung an einer Baumwurzel zum Stillstand kam. Am Fahrzeuggespann entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5500,- Euro.

Zeugen melden sich bitte unter 05520-93260 bei der Polizeistation Braunlage.

============================

Versuchter Einbruch in Bäckereifiliale.

Goslar.

In der Zeit von Samstagnachmittag, 18.30 Uhr, bis Sonntagvormittag, 06.15 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter die Eingangstür einer Bäckereifiliale in der Kolberger Strasse gewaltsam zu öffnen. Es blieb glücklicherweise bei diesem Versuch, bei dem allerdings Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand.

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Kolberger Strasse oder der näheren Umgebung festgestellt haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

============================

Lkw aufgebrochen.

Goslar.

In der Zeit von Freitagnachmittag, 18.00 Uhr, bis Sonntagvormittag, 11.45 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in das Führerhaus eines auf dem Parkplatz in der Walter-Krämer-Strasse abgestellten Lkw Daimler-Benz Actros mit GS-Kennzeichen ein, durchsuchten die Kabine und entwendeten drei dort aufgefundene Mautkarten. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Walter-Krämer-Strasse oder der näheren Umgebung festgestellt haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

============================

Farbschmierereien in der Innenstadt.

Goslar.

In der Goslarer Innenstadt kam es in den vergangenen Tagen wiederholt zu verschiedenen Farbschmierereien, die teilweise mittels Farbsprühdose aufgetragen wurden; dabei entstand jeweils ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Taten:

  • Freitag, 21.02.2020, 23.50 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020, 08.10 Uhr, in der Bäckerstrasse, Höhe Haus-Nr. 108, Holzzaun mit silberner Farbe.
  • Freitag, 21.02.2020, 18.00 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020, 08.10 Uhr, in der Münzstrasse, Höhe Haus-Nr. 7, Metalltor mit schwarzer Farbe.
  • Montag, 17.02.2020, 00.00 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020, 08.10 Uhr, in der Münzstrasse, Garage im Innenhof, gegenüber eines Hotels, mit orangener und grüner Farbe.
  • Freitag, 21.02.2020, 21.00 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020, 08.17 Uhr, Kettenstrasse, Höhe Haus-Nr. 13, Holztor mit silberner Farbe.
  • Freitag, 21.02.2020, 18.00 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020 10.40 Uhr, in der Von-Garßen-Strasse, innenliegener Bereich unter der Brücke in Richtung Astfelder Straße, mit lila, schwarzer und blauer Farbe.
  • Freitag, 21.02.2020, 18.00 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020, 13.26 Uhr, An der Abzucht, Höhe Haus-Nr. 26, Holzzaun mit silberner Farbe.
  • Freitag, 21.02.2020, gegen 18.00 Uhr, Peterstrasse, Fenster eines Wohnhauses mit schwarzer und Fallrohr einer Regenrinne mit silberner Farbe.
  • Freitag, 21.02.2020, 18.00 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020, 13.26 Uhr, An der Abzucht, Höhe Haus-Nr. 26, Mauer zur Abzucht mit schwarzer Farbe.
  • Freitag, 21.02.2020, 18.00 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020, 13.26 Uhr, An der Abzucht, Höhe Haus-Nr. 22, Mauer mit schwarzer Farbe.
  • Freitag, 21.02.2020, 18.00 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020, 15.43 Uhr, Bergstrasse, Höhe Haus-Nr. 36, Holztor mit silberner Farbe.
  • Freitag, 21.02.2020, 18.00 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020, 15.43 Uhr, Ziegenstrasse, Höhe Haus-Nr. 1, Holzzaun und -tor mit silberner Farbe.
  • Freitag, 21.02.2020, 18.00 Uhr, bis Samstag, 22.02.2020 15.43 Uhr, Bergstrasse, Höhe Haus-Nr. 32, Hausfassade mit silberner Farbe.
  • Montag, 03.02.2020, 18.00 Uhr, bis Dienstag, 04.02.2020, 05.30 Uhr, Kornstrasse, Höhe Haus-Nr. 16, Außenjalousie eines Wohnhauses und Garagentor mit gelber Farbe.

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen im Bereich der aufgeführten Tatorte oder der näheren Umgebung festgestellt haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

============================

Häusliche Gewalt

Am Freitag, den 21.02.2020 kam es gegen 14 Uhr in der Breiten Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 32-jährigen Goslarer und seiner 35-jährigen Lebensgefährtin. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde das 35-jährige Opfer von ihrem Lebensgefährten geschlagen und getreten. Weiterhin beschädigte der Beschuldigte diverse Einrichtungsgegenstände und entwendete zwei Smartphones von seiner Lebensgefährtin. Entsprechende Strafverfahren wurden gegen den 32-Jährigen eingeleitet

============================

Diebstahl eines abgemeldeten PKW Renault Laguna

In der Zeit zwischen Donnerstag, 20.02.2020, 12 Uhr, und Freitag, 21.02.2020, 12 Uhr, kam es in der Hahndorfer Straße in Immenrode zu einem Diebstahl eines abgemeldeten PKW Renault Laguna vom Grundstück eines 77-jährigen Anwohners. Der gelbe Renault Laguna, Baujahr 1999, war fahrbereit, verfügte jedoch weder über Kennzeichen, noch über eine Motorhaube.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 05321-3390 bei der PI Goslar zu melden.

============================

Sachbeschädigung durch Farbschmierereien

In der Zeit zwischen Freitag, 21.02.2020, 18 Uhr, und Samstag, 22.02.2020, 10 Uhr, kam es an verschiedenen Örtlichkeiten in der Goslarer Altstadt zu Farbschmierereien, u.a. an Hausfassaden und Garagentoren. Bislang bekannt sind Tatorte in der Breiten Straße und im Bereich Kettenstraße, sowie den dort angrenzenden Straßen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 05321-3390 bei der PI Goslar zu melden.

============================

Verkehrsunfall mit einem leicht verletztem Radfahrer

Am Freitag, den 21.02.2020, ereignete sich um 21:45 Uhr auf der L518 von Goslar in Richtung Vienenburg ein Verkehrsunfall. Der 32-jährige Führer eines PKW übersah den in gleicher Richtung fahrenden 29-jährigen Radfahrer, dessen Mountainbike unbeleuchtet gewesen sein soll. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht.

============================

Verkehrsunfall auf der B6

Ein weiterer Verkehrsunfal ereignete sich am Freitag gegen 14:54 Uhr auf der B6, Fahrtrichtung Bad Harzburg in Höhe Sudmerberg. Eine 54-jährige Bad Harzburgerin verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren PKW und kollidierte mit der linksseitigen Schutzplanke. Dabei verletzte sie sich leicht und es kam zu Schäden an PKW und Schutzplanke. Möglicherweise wurde der PKW zuvor von einer Windbö erfasst.

============================

Pkw-Fahrerin unter Betäubungsmitteleinfluss – Drogen sichergestellt

Clausthal-Zellerfeld: Bei der Kontrolle einer Kraftfahrzeugführerin am Freitagabend, kurz nach 21:00 Uhr, in der Goslarschen Straße ergaben sich erste Hinweise auf eine Drogenbeeinflussung. Ein erster Drogen-Schnelltest bei der eingehenden Überprüfung durch die kontrollierende Funkstreifenbesatzung bestätigte den Anfangsverdacht. Die Beschuldigte war weiterhin im Besitz einer kleineren Menge Betäubungsmittel. Im Verlauf des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens wurde der 24-jährigen Beschuldigten aus Clausthal-Zellerfeld eine Blutprobe entnommen. Die sichergestellten BTM wurden im Rahmen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz von Amts wegen eingezogen.

============================

Bad Harzburg:

Am Freitag, in der Mittagszeit, legte ein 70jähriger Bad Harzburger in einer Spielhalle sein Portemonnaie auf einem Tisch ab. Als er kurze Zeit später zuürückkehrte, lag dieses nicht mehr am Ablageort. Dieses wurde durch einen bislang unbekannten Täter entwendet.

============================

Vienenburg:

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es in Vienenburg in der Bäckerstraße. Dort wurde ein grauer VW Golf in der Zeit von Donnerstag,nachmittags, bis Freitag, nachmittags, vermutlich durch ein größeres Fahrzeug im Bereich der Windschutzscheibe beschädigt. Der beschädigte Pkw war ordnungsgemäß in einer Parkbucht abgestellt worden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Bad Harzburg bzw. in Vienenburg.

============================

Polizeistation Braunlage: Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte

Am Freitag, dem 21.02.2020 kommt es gegen 21.40 Uhr zu Streitigkeiten zwischen mehreren alkoholisierten Personen in einer Lokalität in der Harzburger Straße, 38700 Braunlage. Nach vorangegangenen verbalen Streitigkeiten kommt es zu körperlichen Auseinandersetzungen. Hierbei wird ein 43jähriger aus Ganderkesee verletzt. Bei Eintreffen der Funkstreifenbesatzung der Pst. Braunlage befinden sich Personengruppen vor der Lokalität. Da sich zwei Gruppen gegenüber eingesetzten Beamten aggressiv zeigen, werden Unterstützungskräfte aus Bad Harzburg, Bad Lauterberg, sowie Clausthal-Zellerfeld angefordert. Im Verlauf der Sachverhaltsaufnahme widersetzt sich das eigentliche Opfer aus Ganderkesee den Maßnahmen der Polizei. Er muss daher dem Polizeigewahrsam in Goslar zugeführt werden. Hier wird im Anschluss eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt, sowie eine Strafanzeige wegen des Widerstandes erstellt.

Aufgrund der Widerstandshandlung gelingt es den eigentlichen Täter/n sich mit einem PKW, vermutlich Daimler-Benz, vom Tatort zu entfernen.

Die Polizei bittet evtl. Zeugen um Hinweise zur Tat, sowie den Tätern. Tel. 05520-93260

============================

Einbruch

Clausthal.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen bislang unbekannte Täter in ein Jungendzentrum “Am Klepperberg” ein. Hierbei wurde u.a. eine Spielekonsole entwendet. Der bei der Tat entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 1500 EUR geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei Clausthal unter 05323 941100 oder die Polizei Goslar unter 05321-339-0 entgegen.

============================

Sachbeschädigung

Goslar.

In der Zeit vom 01.01.2020 bis 19.02.2020, beschmierte ein bislang unbekannter Täter zwei Hauswände mit einem Farbstift “An der Gose”. Die Höhe des Schadens ist bislang nicht bekannt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Goslar unter 05321-339-0 in Verbindung zu setzen.

============================

Diebstahl während Sportstunde

Goslar.

Am Dienstag, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einer Geldbörse ca. 25 EUR Bargeld. Das Portemonnaie habe in einem Rucksack in den Umkleidekabinen einer Sporthalle in der Bornhardtstraße gesteckt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Goslar unter 05321-339-0 in Verbindung zu setzen.

============================

Sachbeschädigung

Goslar.

Bislang unbekannte Täter beschmierten in der Zeit vom 04.02.2020 bis 18.02.2020 eine Mauer im Neuwerkgarten mit Graffiti. Der entstandene Schaden wird auf ca. 200 EUR geschätzt.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Goslar unter 05321-339-0 entgegen.

============================

Versuchter Einbruch

Goslar.

Am frühen Samstagmorgen, 15.02.2020, gegen 02:10 Uhr, versuchten zwei männliche Täter in die Räumlichkeiten einer Tankstelle “Im Schleeke” einzubrechen. Videoaufzeichnungen werden derzeit ausgewertet. Es ist nicht auszuschließen, dass die Täter mit einem Fahrzeug am Tatort waren.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Goslar unter 05321-339-0 entgegen.

============================

Nachtrag zur Pressemeldung vom 18.02.2020, “Schlägerei”

Wie bereits berichtet kam es am 17.02.2020 zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen in der Baßgeige. Die Schlägerei trug sich entgegen des ersten Berichts nicht außerhalb, sondern innerhalb des Schnellrestaurants zu. Darüber hinaus wurde der genannte Rettungswagen für den 55-jährigen Beteiligten gerufen, der eine Platzwunde am Kopf erlitten hatte und laut seinen Angaben mit einem Gürtel geschlagen worden sei.

Gegen alle beteiligten Personen (insgesamt sieben Männer) wird ermittelt.

Zeugen, die zum genauen Ablauf der Schlägerei und möglicherweise zum Auslöser des Streits Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Goslar unter 05321-339-0 in Verbindung zu setzen.

============================

Änderung der fernmündlichen Erreichbarkeit der Polizeistation Langelsheim

Ab sofort ist die Polizeistation Langelsheim über folgende Rufnummern erreichbar:

  • Amtsanschluss: 05326/97878-0 Fax: 05326/97878-10

Polizeimeldungen Goslar vom 20.02.2020

============================

Verkehrsunfall am 19.02.20

Verkehrsunfall auf der B 241, Einmündungsbereich zur A 36

Vienenburg Rtg. Wiedelah, Auffahrtbereich zur A 36 Zeit: 19.02.20, 07.30 h

Ein 34 jähriger Führer eines Pkw VW aus dem Landkreis Wolfenbüttel wollte von der B 241 aus Richtung Wiedelah kommend nach links auf die Auffahrt zur BAB 36 abbiegen. Er erkennt den aus Richtung Vienenburg herannahenden Lenker, 52 Jahre, eines beladenen Lkw mit Anhänger aus dem Landkreis Goslar und biegt dennoch ab.

Dabei kollidieren beide Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Der Bet. 01 wird verletzt. Der VW musste abgeschleppt werden. Durch den Aufprall gelangten Betriebsstoffe auf die Fahrbahn, die zunächst von der Freiwilligen Feuerwehr Vienenburg gesichert und anschliessend von einer Spezialfirma aufgenommen wurden. Durch den Verkehrsunfall kam es zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10000 Euro.(TG)

============================

Versuchter Einbruch in Wohnung.

Goslar

In der Zeit von Samstagnachmittag, 16.00 Uhr, bis Dienstagvormittag, 11.00 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter die Terrassentür einer Wohnung im Theodor-Heuss-Ring gewaltsam zu öffnen. Es blieb glücklicherweise bei diesem Versuch, bei dem allerdings Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand.

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Theodor-Heuss-Rings oder der näheren Umgebung festgestellt haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

============================

Verkehrsunfall

Seesen

Am Dienstag gegen 15.15 Uhr kam es auf dem Gelände der Asklepios-Klinik Seesen zu einem Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden. Der Fahrer eines Pkw Opel, ein 33jähriger Seesener, kam auf einem abschüssigen Straßenteil nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß er frontal mit dem Pkw VW eines 40jährigen Kalefelders zusammen. Eine Person wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Da an einem der beteiligten Fahrzeuge ein technischer Defekt behauptet wurde, wurde das Fahrzeug zur weiteren Begutachtung sichergestellt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

============================

Verkehrsunfall

Rhüden

Am Dienstag gegen 07.20 Uhr kam es in Rhüden zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 54jähriger Seesener beabsichtige von der Straße “Am Zainer Berg” (Autohof), nach links auf die L 466 / B 82 einzubiegen. Hierbei übersah er den Pkw einer 20jährigen Langelsheimerin, welche die L 466 in Richtung Rhüden befuhr. Die Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 22.000 Euro.

============================

Führen eines Kfz unter berauschenden Mitteln

Zellerfeld

Am Dienstag, d. 18.02.2020, 15.40 Uhr, kontrollierte die Funkstreife des PK Oberharz in Zellerfeld einen Auslieferungsfahrzeug. Bei dem Fahrer stellten die Beamten Auffälligkeiten fest, die dann dazu führten, dass bei dem 40-jährigen Fahrer ein Drogenvortest durchgeführt wurde. Der Test reagierte positiv auf Kokain. Daraufhin wurde eine Blutprobe beim Fahrer entnommen und die Weiterfahrt für mindestens 24 Stunden untersagt. Nach Eingang des Untersuchungsergebnis der Blutprobe wird ein entsprechendes Verfahren eingeleitet.

============================

Verkehrsunfälle

Clausthal

In Clausthal, Breslauer Straße, ereignete sich am Mittwoch, d. 19.02.2020, 07.50 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein ausparkender Pkw übersah einen anderen Pkw,der die Breslauer Straße in Richtung Tannenhöhe befuhr. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden, die auf 11000 EUR geschätzt werden. Ein Pkw war nicht mehr betriebsbereit und mußte abgeschleppt werden. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld erschien am Ort und beseitigte ausgelaufene Betriebsstoffe.

In Festenburg kam am Mittwoch, d. 19.02.2020, 08.15 Uhr, ein Pkw auf winterglatter Straße nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Geländer und einen Gartenzaun. Anschließend stieß er noch gegen einen geparkten Pkw. Der Fahrer blieb unverletzt, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mußten abgeschleppt werden. Gesamtschaden: 12000 EUR. /Krz.

============================

Verkehrsunfallflucht

Braunlage

Im Zeitraum zwischen Samstag, dem 15.02.2020, ca. 23.00 Uhr und Sonntag, dem 16.02.2020, ca. 16.00 Uhr parkt ein 36jähriger Braunlager seinen PKW VW Passat auf dem Parkplatz der Lokalität “Tenne/Blueberry Hill” in der Harzburger Straße, 38700 Braunlage. Als er seinen Passat am Sonntag vom Parkplatz holt stellt er fest, dass dieser am linken Frontbereich (Stoßfänger und Scheinwerfer ) beschädigt ist.

Ein bislang unbekannte/r Fahrzeugführer hatte vermutlich beim Ein oder Ausparken den VW gestriffen und dadurch im genannten Bereich zerkratzt. Der Unfallverursacher verließ im Anschluß ohne seinen gesetzlichen Pflichten Folge zu leisten den Unfallort und beging somit eine Verkehrsunfallflucht. Am PKW VW Passat entsteht ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Die Polizei Braunlage bittet Zeugen des Unfalls um Hinweise unter der Rufnummer 05520/93260.

============================

Handy mit Falschgeld gekauft

Harlingerode, Feldstraße Montag, 17.02.2020, 19.30 Uhr.

Ein bislang unbekannter Täter nutzte ein Internetverkaufsportal, um Kaufinteresse an einem neuen Mobiltelefon zu suggerieren. Bei der Übergabe wird das Telefon jedoch mit falschen Geldscheinen bezahlt. Der Schaden beläuft sich auf über 1000 Euro. Die Ermittlungen zum Verkäufer dauern an.

============================

Schlägerei

Goslar.

Am Montagabend, gegen 19.50 Uhr, kam es vor einem Schnellrestaurant in der Carl-Zeiß-Straße zu einer Auseinandersetzung mehrerer Personen. Hierbei schlugen ein 55-jähriger und ein 42-jähriger Goslarer u.a. mit einem Schlüssel auf einen 22-jährigen und 25-jährigen Goslarer ein. Der 22-jährige wurde dabei leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Goslar gebracht werden.

============================

Zwei Garagen aufgebrochen

Goslar.

In der Straße “Am Keil” kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag zum Aufbruch zweier Garagen. Es wurden mehrere Gegenstände entwendet. Eine genaue Schadenshöhe konnte bislang nicht ermittelt werden.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Goslar unter 05321-339-0 entgegen.

============================

Versuchter Einbruch/Sachbeschädigung

Goslar.

In der Zeit von Freitag, 14.30 Uhr, bis Montag, 07.30 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter die Lichtschachtsicherung an Kellerräumen einer Versicherungsgesellschaft am Odermarkplatz. Ob die Personen die Kellerräume betreten haben ist noch fraglich. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 EUR.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Goslar unter 05321-339-0 in Verbindung zu setzen.

============================

Versuchter Einbruch

Goslar.

Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, versuchten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Seniorenheims in der Krugwiese einzudringen. Der Versuch scheiterte jedoch bereits an den Türen.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Goslar unter 05321-339-0 entgegen.

============================

Einbruch

Goslar.

Am Montag, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter in ein Reihenhaus in der Feldstraße. Hierbei wurde das gesamte Haus nach Wertgegenständen durchsucht. Die Höhe des erlangten Diebesguts ist noch nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 EUR.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Goslar unter 05321-339-0 in Verbindung zu setzen.

============================

Versuchter Call-Center-Betrug

Liebenburg.

Einem 72-jährigen Liebenburger wurde über Telefon eine Gewinnversprechung in Höhe von 48.800 EUR gemacht. Hierfür sollte er jedoch für angebliche Notar- und Sicherheitskosten 900 EUR in Steam-Karten kaufen. Dies kam dem Mann zu Recht komisch vor und er erkannte den Betrugsversuch. Derartige Anrufe häufen sich aktuell im Landkreis.

Bitte gehen Sie nicht auf unseriöse Gewinnversprechungen ein und informieren Sie im Zweifel die Polizei unter 110.

============================

Farbschmierereien

Goslar.

Im Zeitraum von Sonntag, 13.00 Uhr, bis Montag, 08.42 Uhr, beschmierten bislang unbekannte Täter die Fassade einer Schule in der Zehntstraße. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Goslar unter 05321-339-0 entgegen.

============================

Sachbeschädigung an Pkw

Goslar.

Ein bislang unbekannter Täter schraubte im Zeitraum von Freitag, 20.00 Uhr, bis Sonntag, 12.00 Uhr eine Schraube in den rechten Hinterreifen eines Pkw Hondas, welcher in der Galgheitstraße auf einem Privatgrundstück abgestellt war.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Goslar unter 05321-339-0 in Verbindung zu setzen.

============================

Sachbeschädigung an Pkw

Goslar.

In der Nacht von Sonntag auf Montag zerschlugen bislang unbekannte Täter die Fensterscheiben eines geparkten Pkw VW in der Straße “Am Keil”. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1800 EUR.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Goslar unter 05321-339-0 entgegen.

============================

Sachbeschädigung an Pkw

Goslar.

Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Pkw VW in der Dr. Nieper-Straße an der kompletten Beifahrerseite. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Goslar unter 05321-339-0 entgegen.

============================

Trunkenheitsfahrt

Goslar

Am Montag, d. 17.02.2020, wurde der Polizei durch einen Verkehrsteilnehmer ein vermutlich betrunkener Lkw-Fahrer gemeldet. Der Lkw (Sattelzug) konnte von der Funkstreife in der Schulenberger Straße in Zellerfeld gg. 19.00 Uhr angehalten und kontrolliert werden. Der Alcotest beim 39-jährigen Fahrer ergab 1,72 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der Sattelzug wurde durch einen Fahrer eines Abschleppdienstes umgeparkt und von Mitarbeitern des Transportunternehmens am 18.02.2020 abgeholt. /Krz.

============================

Schneller Ermittlungserfolg im PK Oberharz

Clausthal/Altenau.

Nach dem Diebstahl eines VW-Busses in der Nacht von Sonntag auf Montag, dem versuchten Einbruch in einen Kiosk in Altenau mit anschließender Flucht vor der Polizei und Verkehrsunfall, konnten beide Täter ermittelt werden.

Im Laufe des Montags erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen bereits polizeilich in Erscheinung getretenen Heranwachsenden, welcher in Clausthal gezielt den Fahrzeugschlüssel eines VW-Busses entwendete. Im Vorfeld waren mehrere Kennzeichenpaare u.a. aus Osterode und Altenau von verschiedenen Pkw entwendet worden. Später wurde in dem VW-Bus ein Laptop aufgefunden, der kurz zuvor bei einem Einbruch in Hahnenklee gestohlen worden war.

Nach dem gescheiterten Einbruch in den Kiosk und dem damit verbundenen Unfall vermutete die Polizei, dass die Personen nicht unverletzt aus dem verunfallten Pkw herausgekommen sein könnten.

Der gehegte Verdacht der Polizeibeamten bestätigte sich, als die Wohnanschrift des 19-jährigen Mannes aufgesucht wurde. Hier konnte der Clausthaler schwer verletzt aufgefunden werden und wurde mittels Rettungswagen ins Krankenhaus nach Goslar verbracht. Schon während der ersten Befragung räumte er die Taten ein und gab Hinweise auf seinen Mittäter, einem 16-jährigen Jugendlichen, ebenfalls aus Clausthal. Dieser blieb als Beifahrer bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

Beide Personen müssen sich jetzt mehreren Strafverfahren stellen. Die Ermittlungen dauern an.


Polizeimeldungen Goslar vom 17.02.2020

============================

Großkontrolle zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität in Seesen.

Seesen.

Am vergangenen Freitag, 14.02.2020, in der Zeit zwischen 13.00 und 18.00 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Goslar mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Hannover eine weitere Großkontrolle des Jahres zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität und der Tageswohnungseinbrüche durch.

Auch bei dieser Kontrolle lagen die Hauptaugenmerke auf der Erkenntnisgewinnung über Reiserouten von Tätergruppierungen und einem präventiven Charakter zur Verdrängung und Abschreckung möglicher Einbrecher.

Die Kontrollstelle befand sich dieses Mal an der B 243, Parkplatz Ziegenberg, in Fahrtrichtung Osterode.

Gegen 13.50 Uhr fuhr ein Transporter mit SZ-Kennzeichen, besetzt mit zwei 33 und 35 Jahre alten rumänischen Staatsangehörigen, in die Kontrollstelle. Der Beifahrer war in zwei Fällen zur Aufenthaltsermittlung durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig ausgeschrieben. Eine weitergehende Überprüfung ergab darüber hinaus u.a. diverse verkehrsrechtliche Verstöße (u.a. Fahrpersonalgesetz, Gefahrgutverstoß, Ladungssicherung).

Gegen 14.05 Uhr stellten die Beamtinnen und Beamten bei einem 33-jährigen Fahrzeugführer aus Erfurt fest, dass dieser sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hatte. Zudem wurden bei der Durchsuchung seines Fahrzeugs mit Rauschgiftspürhund ein Joint sowie Konsumutensilien aufgefunden. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Die Überprüfung eines spanischen Staatsangehörigen gegen 15.15 Uhr ergab, dass gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Bielefeld vorlag und führte zu dessen vorläufiger Festnahme. Nachdem seine Begleitpersonen den Gesamtbetrag in Höhe von knapp 700 Euro begleichen konnten, wurde der Mann, der nicht über einen Wohnsitz in Deutschland verfügt, vor Ort entlassen.

Um 16.15 Uhr wurde ein 23-jähriger Goslarer im Pkw seiner Ehefrau kontrolliert, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis gewesen ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und gegen den 23-jährigen und seine Ehefrau entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Durch die Kontrollmaßnahmen wurde insbesondere der Feierabendverkehr auf der B 243 beeinträchtigt, so dass es zu längeren Wartezeiten und Rückstaus kam. Bei den Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern zeigte man aber überwiegend Verständnis für die kurzfristigen Unannehmlichkeiten und war froh, dass kontrolliert wurde.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern, die durch die Kontrollen zeitliche Verzögerungen in Kauf nehmen mussten, recht herzlich für Ihre Geduld und das gezeigte rücksichtsvolle Verhalten bedanken.

Gleichzeitig weisen wir aber auch darauf hin, dass im weiteren Verlauf des Jahres gleichgelagerte Kontrollen erfolgen werden.

============================

Feierlichkeiten enden mit Schlägen und Tritten

In der Nacht zum Samstag, den 15.02.2020, kam es Clausthal-Zellerfeld zu mehreren Körperverletzungen. Dabei wurde vor einer Kneipe das Opfer mit mehreren Schlägen und Tritten durch vier bis fünf bisher unbekannte Täter verletzt. Alarmiert wurde die Polizei durch den Betreiber der Kneipe. Am Einsatzort konnten keine Täter mehr festgestellt werden. Diese sollen sich zuvor mit dem Auto vom Ort des Geschehens entfernt haben.

Am Abend des 12.02.2020 kam es ebenfalls, während einer Feier in einer Lokalität, zu einer Körperverletzung. Hierbei wurde dem Opfer aus bisher ungeklärten Gründen mit der Faust in das Gesicht geschlagen. Dadurch wurde die Brille des Opfers beschädigt. Eine Verletzung im Gesicht des Opfers war durch die Polizei nicht zu erkennen. Der Täter konnte durch die Polizeibeamten ermittelt werden. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Die Polizei Clausthal-Zellerfeld bittet Personen, die Beobachtungen hinsichtlich der Täter oder verdächtigen Personen gemacht haben oder sonstige Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 05323 / 94 11 0 – 0 zu melden.

============================

Körperverletzung

Am 16.02.2020, um 04.15 Uhr, kam es in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Seessen zu einer Körperverletzung. Ein 39jähriger Seesener soll mit seiner 32 jährigen Ex-Freundin in Streit geraten sein, und ihr dabei mit der Hand ins Gesicht geschlagen haben. Gegen den 39 jährigen wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung gefertigt.

============================

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am 15.02.2020, um 10.50 Uhr, befuhr eine 40jährige Münchehöferin mit ihrem Pkw die K 65 von Gittelde in Rtg. Münchehof. Hierbei kam sie nach links von der Fahrbahn ab und fuhr anschließend auf eine angrenzende Wiese. Am Pkw und einem Leitpfosten entstand dabei Sachschaden in Höhe von ca. 2100 Euro. Die Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht.

============================

Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und fünf schwerverletzten Personen

Am 14.02.2020 um 12:40 befuhr ein 19-Jähriger aus Hannover die L520 von St. Andreasberg kommend in Richtung Bad Lauterberg. In einer scharfen Rechtskurve kommt er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden PKW eines 50-Jährigen aus Vollenborn. An beiden Fahrzeugen entsteht Totalschaden. Der 19-Jährige Hannoveraner wird mittels Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Göttingen verbracht. Die weiteren vier Verletzten (darunter ein elfjähriges Kind) wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus nach Nordhausen verbracht. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme sowie der Bergung der Fahrzeuge wurde die L520 für den Verkehr vollgesperrt.

============================

Versuchter Einbruch in einen Mobilfunkshop

Goslar.

Wie der Polizei angezeigt wurde, versuchten vermutlich bis zu drei Personen am Samstag, kurz nach 01 Uhr, in einen Mobilfunkshop auf der Marktstraße einzubrechen. Hierbei traten die Unbekannten die Eingangstür derart ein, dass ein Sachschaden von 1.000 Euro entstand. Anschließend flüchteten die Täter vom Tatort, ohne in das Geschäft zu gelangen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Goslar unter 05321 339-0 zu melden.

============================

Falschmeldung (“Fake”) über Facebook

Goslar

Seitens der Gemeinde Liebenburg wurde mitgeteilt, dass derzeit über Facebook eine Falsch-Meldung verbreitet werde, wonach am 14.02.2020, ab 18.00 Uhr, das Wasser für die Ortschaften Othfresen, Upen, Ostharingen, Heißum und Teilen von Heimerode abgestellt werde.

Diese Meldung allerdings entbehre jeglicher Grundlage, eine “Wasserabstellung” finde tatsächlich nicht statt!

============================

Einbruch in Geschäftsräume:

Am Donnerstag, den 13.02.2020, gegen 21.13 Uhr, wurde die Polizei gerufen, weil Bewohner eines Hauses in der Ilsenburger Straße die Vermutung hatten, dass es in den darunterliegenden Räumen einer Schlachterei gerade zu einem Einbruch gekommen sei, weil sie entsprechende Geräusche wahrgenommen hatten. Die kurz darauf eintreffenden Beamten stellten fest, dass ein Fenster, welches zu den Geschäftsräumen führt, gewaltsam geöffnet worden ist. Der oder die Täter hatten den Tatort jedoch bereits verlassen und nach erster Einschätzung nichts mitgenommen.

Weitere Zeugen, die Hinweise zum Vorfall geben können werden gebeten sich beim Polizeikommissariat Bad Harzburg zu melden.

============================

Verkehrsunfall

In Clausthal auf der Altenauer Straße, in Höhe Agricolastraße, ereignete sich am Donnerstag, d. 13.02.2020, 14.30 Uhr, ein Unfall. Eine 74-jährige Pkw-Fahrerin geriet auf schneeglatter Fahrbahn mit ihrem Pkw Seat ins Schleudern, der Pkw rutschte dann über einen Gehweg und prallte gegen eine Mauer. Die Fahrerin verletzte sich leicht und wurde in ein Krankenhaus transportiert. Den Gesamtschaden an Pkw, Mauer und einem Zaun schätzt die Polizei auf 7000 EUR.

============================

Pkw im Graben

Am Donnerstag, d. 13.02.2020, 15.30 Uhr, wurde der Polizei ein Pkw im Graben auf der L 517 zwischen Zellerfeld und Schulenberg gemeldet. Ein 80-jähriger Pkw-Fahrer war auf schneeglatter Fahrbahn mit seinem Pkw Opel von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gerutscht. Der Fahrer blieb unverletzt und es entstanden keine Sachschäden. Für die Bergung des Pkw wurde ein Abschleppdienst angefordert.

============================

Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounter in Clausthal, Bauhofstraße, bemerkte ein Kunde gestern um 13.30 Uhr, dass ein anderer Pkw sehr dicht an seinem Pkw geparkt wurde und er nicht einsteigen konnte. Er wartete auf den Fahrer des anderen Pkw. Als dieser seinen Pkw aus der Parklücke herausrangierte, stellte der andere Herr frische Unfallschäden an seinem Pkw fest Er sprach den vermeintlichen Verursacher an und sprach mit ihm ab, dass man mit beiden Pkw zur Polizei fahren soll. Der Verursacher verließ aber den Parkplatz in eine andere Richtung, so dass der Geschädigte allein die Polizeidienststelle aufsuchte und Anzeige erstattete. Der Verursacher konnte über das Kennzeichen ermittelt werden und kam später zur Polizei. An dem mitgeführten Pkw wurden passende Schäden und auch Fremdlack vom geschädigten Pkw festgestellt. Hier legte er eine amerikanische Fahrerlaubnis vor und es wird nun geprüft ob diese hier in Deutschland noch gültig ist.

============================

Diebstahl

Am Mittwoch zwischen 09.30 Uhr und 10.00 Uhr klingelte eine bislang unbekannte männliche Person bei einer 80jährigen Seesenerin. Unter dem Vorwand sich für alte Schallplatten zu interessieren gelangte der Mann schließlich in die Wohnung der Rentnerin und entwendete in einem unbeobachteten Moment Schmuck im Wert von ca. 1200 Euro. Der Täter wird durch die Geschädigte als etwa 35jähriger, dunkelhaariger, schlanker Mann mit südeuropäischem Aussehen beschrieben. Die Person sprach akzentfreies Hochdeutsch.

Wer hat am Mittwochvormittag im Bereich Hochstraße / Sudetenstraße / Schäfereiweg verdächtige Personen wahrgenommen? Hinweise bitte an die Polizei Seesen, Tel. (05381) 9440.

============================

Einbruch.

Goslar.

Am Freitagmorgen, zwischen 00.30 und 01.05 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter nach gewaltsamen Öffnen der Terrassentür sowie einer Zwischentür in das Büro eines Hotels in der Krugwiese ein und durchsuchten die hier befindlichen Behältnisse offenbar nach Wertgegenständen. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit nicht fest, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Krugwiese oder der näheren Umgebung festgestellt haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

 


Polizeimeldungen Goslar vom 12.02.2020

============================

Einbruch in Bistro.

Seesen.

In der Zeit von Sonntagabend, 21.30 Uhr, bis Montagmorgen, 02.39 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter nach gewaltsamen Öffnen der Eingangstür in ein Bistro in der Rosenstrasse ein und öffneten hier ebenfalls gewaltsam zwei befindliche Spielautomaten. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Rosenstrasse oder der näheren Umgebung festgestellt haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Einbruch in Wohnung.

Bad Harzburg.

In der Zeit von Sonntagnachmittag, 16.30 Uhr, bis Montagvormittag, 08.20 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter nach gewaltsamen Öffnen des Küchenfensters in ein Einfamilienwohnhaus im Geschwister-Scholl-Ring ein und durchsuchten die Räumlichkeiten und Behältnisse nach Wertgegenständen. Ob etwas entwendet wurde, steht zur Zeit noch nicht fest, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Geschwister-Scholl-Rings oder der näheren Umgebung festgestellt haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.


Polizeimeldungen Goslar vom 10.02.2020

============================

Verkehrsunfallgeschehen

Bad Harzburg

Ein 36-jähriger Salzgitteraner fuhr am späten Samstagabend mit einer Sattelzugmaschine rückwärts aus einem Grundstück der Herzog-Wilhelm-Straße und beschädigte dabei den gegenüberliegend geparkten Pkw. Während der Sachverhaltsaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers festgestellt. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von 1,36 Promille. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholbeeinflussung eingeleitet. Der Führerschein des Beschuldigten wurde sichergestellt und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Bis auf Weiteres wurde ihm das Fahren fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge untersagt.

============================

Diebstahl von Dieselkraftstoff

Vienenburg

In dem Zeitraum vom 04.02.2020, 16 Uhr bis 07.02.2020, 11 Uhr pumpten bislang unbekannte Täter ca. 150 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank eines nicht zugelassenen Lkw ab. Der Lkw mit Kranaufbau stand zur Tatzeit auf dem abgeschlossenen Betriebsgelände in der Okerstraße in Vienenburg.

Diebstahl von Pkw-Scheinwerfern: Ein bislang unbekannter Täter beschädigte die Fahrertürscheibe eines zum Verkauf stehenden Audi A 3 auf dem Firmengelände eines Autohändlers in der Okerstraße in Vienenburg. Nach Öffnung der Motorhaube wurden die Hauptscheinwerfer des Pkw ausgebaut und entwendet. Das Ausstellungsgelände ist für Jedermann zu jeder Tages- und Nachtzeit frei zugänglich.

============================

Diebstahl

Lochtum

Ein bislang unbekannter Täter öffnete im Zeitraum vom 06.02.2020, 16 Uhr bis 07.02.2020, 10 Uhr, das doppelflügelige Holztor zum Eingang eines privaten Gartengrundstücks. An zwei hölzernen Lagerschuppen wurden die Türen geöffnet und die Innenbereiche der Lagerstätten durchsucht. Bei einem als Werkzeuglager verwendeten Holzschuppen wurde zudem ein Vorhängeschloss mittels unbekannten Werkzeug durchtrennt und entwendet.

Zeugen, die Hinweise zu den benannten Diebstählen und den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Vienenburg unter 05324-78749 oder in Bad Harzburg unter 05322-91111-0 zu melden.

============================

Pressebericht PK Seesen

Sachbeschädigung

Am 07.02.2020, in der Zeit von 20.30 Uhr – 22.15 Uhr, zerkratzte ein bislang unbekannter Täter auf dem Parkplatz An der Landesbahn, 38723 Seesen, ein zum Parken abgestellter PKW VW Multivan. Es entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von 1000,- Euro. Der 31 jährige Fahrzeughalter aus Gladbeck erstatte Anzeige. Die Polizei Seesen nahm die Ermittlungen auf.

===========================

Warenbetrug

Am 04.02.2020, gegen 12.00 Uhr, bestellte ein 29 jähriger Seesener über eine Internetplattform eine Ware im Wert von 27,- Euro. Am 07.02.2020 wurde zwar eine Ware zugesandt, es handelte sich jedoch nicht um das Originalprodukt. Der Versender war nicht mehr zu erreichen. Der Geschädigte erstattete nunmehr eine Anzeige beim Polizeikommissariat Seesen.

Betrug mittels rechtswidrig erlangter Daten

Am 07.02.2020, um 10.00 Uhr, wurde von einer 62 jährigen Seesenerin die Geldbörse in einem Einkaufscenter in Seesen entwendet. Die in der Geldbörse vorhandenen Debitkarten wurden nach dem Diebstahl sofort zu mehreren Abbuchungen genutzt. Insgesamt wurde eine Summe von 2.410,- Euro abgebucht. Nach der Anzeigenerstattung nahm die Polizei Seesen sofort die Ermittlungen auf und konnte schon nach kurzer Zeit die Beschuldigte, eine 35 jährige Seesenerin, ermitteln.

============================

Verkehrsunfall

Am 24.01.2020, um 11.35 Uhr, ereignete sich in der Jacobsonstraße 8, in 38723 Seesen, ein Verkehrsunfall, wobei ein Fahrzeugführer beim Zurücksetzen mit seinem PKW eine Straßenlaterne beschädigte. Nachdem der Schaden vom Verursacher begutachtete wurde, setzte dieser ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten, seinen Weg zu Fuß fort. Ein Zeuge hatte diesen Vorgang beobachtet und es der Polizei gemeldet. Diese nahm die Ermittlungen auf und konnte den Verursacher ( 58 jährige Person aus Schellerten ) ermitteln. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Schadenshöhe: 1.500,- Euro

============================

Wildunfall ( 2000,- )

Am 08.02.2020, um 07.00 Uhr, befuhr eine 56 jähriger Fahrzeugführerin aus Gittelde mit einem PKW die B 243, aus Seesen kommend in Rtg. Osterode. In Höhe der Ortschaft Kirchberg wechselte plötzlich ein Reh von rechts nach links die Fahrbahn und wurde von der Fahrzeugführerin erfasst. Eine Nachsuche nach dem Tier verlief negativ. Am PKW entstand Sachschaden.

============================

Verkehrsunfallflucht

Am Samstag, den 08.02.20, gegen 02.30 Uhr, verursachte ein 18-jähriger Seesener einen Verkehrsunfall auf dem Parkplatz der Braunschweigischen Landessparkasse in Seesen. Ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten verließ er anschließend den Unfallort. Im Verlauf von Ermittlungen konnte der Unfallflüchtige festgestellt werden. Es stelle sich heraus, dass der Heranwachsende zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Entsprechende Strafverfahren wurden seitens der Polizei eingeleitet.

============================

Sachbeschädigung

In der Nacht vom 08.02.20 auf den 09.02.20 kam es in einem Mehrfamilienhaus in Seesen zu einer Sachbeschädigung. Ein stark alkoholisierter 25-jähriger Mann aus Seesen schlug die Terassentür einer Wohnung ein, nachdem ihm kein Einlaß gewährt worden war. Nach der Anzeigenaufnahme durch die herbeigerufenen Polizeibeamten wurde dem Mann ein Platzverweis erteilt. Eine entsprechende Strafanzeige gegen den Mann wurde von der Geschädigten erstattet.

============================

Lagemeldung der Polizeistation Braunlage

Braunlage.

Am Freitag, den 07.02.2020, gegen 12:10 Uhr, hielt sich eine ältere Frau aus Braunlage im EDEKA-Einkaufsmarkt am Buchholzplatz auf. Ihre Handtasche hatte sie im Einkaufswagen begelegt. Ein bisher unbekannter Täter entwendete die Geldbörse der Geschäüdigten aus der Handtasche. Nachdem er aus der Geldbörse 150 Euro Scheingeld entwendetn hatte, legte er die Geldbörse in einen anderen Einkaufswagen und verließ den Markt.

Wer Hinweise hierzu geben kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 05520 / 93260 mit der Polizei in Braunlage in Verbindung zu setzen.

============================

Fahrt unter Drogeneinfluß

Braunlage.

Am Samstag, den 08.02.2020, gegen 13:00 Uhr, wurde in Braunlage der Pkw eines 21-jährigen Mannes aus Braunlage kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der Mann unter Einfluß von Betäubungsmitteln stand. Im Fahrzeug wurden noch typische Gebrauchsutensilien zum Konsum der Betäubungsmittel aufgefunden. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und es wurden gegen ihn Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln und Fahren eines Kraftfahrzeuges unter Drogeneinfluß eingeleitet.


Polizeimeldungen Goslar vom 06.02.2020

============================

Versuchter Einbruch in Wohnung.

Goslar.

In der Zeit von Sonntagabend, 20.00 Uhr, bis Dienstagvormittag, 11.45 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter, die Eingangstür einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrparteienwohnhauses im Wilhelm-Schacht-Weg gewaltsam zu öffnen. Es blieb glücklicherweise bei diesem Versuch, allerdings entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums möglicherweise entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

============================

Pressemeldung zum Polizeieinsatz in Seesen

Durchsuchung

Die Polizeiinspektion Goslar führt derzeit gemeinsam mit Kollegen der Bereitschaftspolizei Hannover zahlreiche Durchsuchungsmaßnahmen an verschiedenen Örtlichkeiten innerhalb des Stadtgebietes Seesen durch. Zeitgleiche Durchsuchungen finden in Goslar, Clausthal-Zellerfeld und Salzhemmendorf statt.

Hintergrund ist ein umfangreiches Betrugsverfahren, das von Ermittlern in der Polizeiinspektion Goslar gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig betrieben wird. Durch die eingesetzten Polizeifahrzeuge und die von uns freigehaltenen polizeilichen Aktionsräume kann es vereinzelt zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.


Polizeimeldungen Goslar vom 03.02.2020

============================

Pressemeldung Polizeikommissariat Oberharz in Clausthal-Zellerfeld von Sonntag, 02.02.2020

Am Sonnabend, 01.02.2020, zwischen 0:00 Uhr und 10:30 Uhr, parkt eine 21-jährige Verkehrsteilnehmerin ihren roten Kleinwagen ordnungsgemäß ab. Das Fahrzeug wird gegenüber der Sägemüllerstraße 1, in einer dortigen Parkbox, abgestellt. Am nächsten Morgen werden durch die Fahrzeughalterin neue Unfallschäden an der vorderen linken Fahrzeugseite festgestellt. Hier befinden sich frische Lackkratzer und Dellen. Der entstandene Sachschade wird auf ca. 500 EUR geschätzt. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernt sich vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern! Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zeugen/innen, die zu den o.g. Taten tatrelevante Beobachtungen gemacht haben, oder Tat- bzw. Täterhinweise geben können, werden gebeten sich beim PK Oberharz zu melden (05323/941100).

============================

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Goslar von SA., 01.02.2020

1. Am Samstagabend, um 21:58 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer, dass im Einmündungsbereich der K 1 und der B 241 / Sudmerberg ein PKW im Graben liegen würde. Die eingesetzten Beamten stellten am Unfallort beim 72-jährigen Fahrzeugführer starken Alkoholgeruch fest. Ein Alko-Test ergab dann einen Wert von 2,22 Promille Atemalkohol. Der Goslarer gab zu, aufgrund eines anderen Fahrzeuges die Kontrolle über Seines verloren zu haben. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Weiterhin wurde dem Verursacher bis auf Weiteres untersagt, Kraftfahrzeug zu führen.

2. Zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht kam es im Zeitraum von Freitagabend 19:30 Uhr und Samstagmittag 12:00 Uhr im Erlenweg in Sudmerberg. Das geparkte Fahrzeug eines 32-jährigen wurde im vorderen linken Bereich von einem bislang unbekannten Fahrzeug beschädigt, vermutlich beim Ein- oder Ausparken. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen des Unfalles werden gebeten, die Polizei Goslar unter 05321/3390 zu informieren.

============================

Bad Harzburg

Verkehrsunfall mit verletztem Kind

Am Freitag, dem 31.01.2020, gegen 17.15 Uhr, lief ein 4-jähriges Mädchen in der Straße Im Troge hinter einem geparkten Pkw auf die Straße. Eine 48-jährige vorbeifahrende Bad Harzburgerin konnte mit ihrem Pkw nicht rechtzeitig reagieren und es kam zum Zusammenstoß, wobei das Kind leicht verletzt wurde.

============================

Körperverletzung

Am Freitag, dem 31.01.2020, gegen 20.50 Uhr, kam es auf dem Gehweg vor einem Einkaufscenter Am Güterbahnhof zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern aus Bad Harzburg, in dessen Verlauf der eine dem anderen in den Bauch schlug. Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung wurde gefertigt.

============================

Betrug

Am Samstag, dem 01.02.2020, gegen 02.00 Uhr, ließ sich ein unbekannter junger Mann mit einem Taxi von Goslar nach Bad Harzburg fahren, wollte hier Geld aus einem Geldautomaten abheben, lief dann aber davon, ohne den Fahrpreis zu bezahlen.

============================

Verkehrsunfall mit Flucht in zwei Fällen

Am Samstag, dem 01.02.2020, zwischen 16.15 Uhr und 16.45 Uhr wurde in der Tiefgarage eines Einkaufscenters Am Güterbahnhof ein dort geparkter Pkw Skoda beschädigt. Es entstand ein Schaden von ca. 450 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich zwischen dem 01.02.2020, 17.30 Uhr und dem 02.02.2020, 10.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Hotels Herzog-Wilhelm-Straße / Goslarsche Straße. Hier wurde ein geparkter Pkw Hyundai beschädigt, es entstand ein Schaden von ca. 400 Euro. Auch hier entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Zeugen zu beiden Unfällen werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Harzburg zu melden.

============================

Sachbeschädigungen an zwei Pkw

Vienenburg

In der Zeit von Freitag, dem 31.01.2020, 22.00 Uhr bis Samstag, dem 01.02.2020, 10.00 Uhr wurden an zwei Pkw, die in der Neuen Straße und in der Breslauer Straße abgestellt waren, jeweils zwei Reifen zerstochen.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Vienenburg in Verbindung zu setzen. / Hau.


 

Tags: , , , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.