Split-Klimageräte sorgen nicht nur für die gewünschte Temperatur. Filter verbessern gleichzeitig die Qualität der Raumluft.

Diese Funktionen sind beim Kauf einer Klimaanlage wichtig

Ein wohltemperiertes Zuhause schützt die Gesundheit und fördert die Leistungsfähigkeit. Doch bei hohen Außentemperaturen werden Innenräume schnell zu heiß und können mit stickiger Luft das Wohlbefinden beeinträchtigen. Eine geräuscharme Klimaanlage kann in diesem Fall für Abhilfe sorgen. Moderne Anlagen kühlen nicht nur im Sommer, sondern heizen auch effizient im Winter. Außerdem entfeuchten sie die Luft und fangen schädliche Bestandteile auf.

Nicht nur klimatisiert, sondern auch gefiltert

Örtliche Fachhandwerker können zu den verschiedenen Möglichkeiten beraten und den Einbau übernehmen. Meist ist die Nachrüstung innerhalb eines Arbeitstages erledigt. Worauf kommt es bei der Auswahl einer geeigneten Klimaanlage an? Die Geräte sollten Räume angenehm temperieren, ohne dabei für störende Zugluft zu sorgen. Deshalb verfügen Split-Klimageräte wie die Climate 8000i von Bosch über den sogenannten Coanda-Effekt. Dieser bewirkt, dass der kühle Luftstrom kontrolliert an der Decke und warme Luft am Fußboden entlanggeführt wird. So lassen sich unangenehme Luftzüge und der gefürchtete steife Nacken verhindern. Praktisch sind auch Geräte, die gleichzeitig mehrere Räume schnell kühlen oder beheizen können. Neben der Wunschtemperatur kommt es ebenso auf die Qualität der Raumluft an. Viele Split-Klimageräte verfügen dazu über spezielle Filter, um die Luftqualität konstant zu verbessern. Allergene, Viren und Bakterien sowie schädliche Substanzen wie Rauch und Gerüche werden dabei laufend herausgefiltert.

Viele Split-Klimageräte verfügen sowohl über eine Heiz- als auch Kühlfunktion. Per Fernbedienung der App lässt sich die gewünschte Raumtemperatur einstellen.

Auf Energieverbrauch und Kältemittel achten

Empfehlenswert ist es, beim Kauf auf einen Eco-Modus für einen energiesparenden Betrieb zu achten. So erreichen Klimageräte sehr gute Energieeffizienzwerte (A++ oder A+++) sowohl für die Heiz- als auch die Kühlfunktion. Besser für die Umwelt ist es zudem, wenn das Gerät der Wahl mit dem Kältemittel R32 arbeitet. Unter www.bosch-quote.com/de etwa ist es möglich, die Wunsch-Klimaanlage online zu konfigurieren und Fachhandwerker vor Ort zu finden. Am Ende erhalten Interessenten sofort den Endpreis inklusive Montage von speziell für Klimaanlagen ausgebildeten Profis. Zum Einstellen der gewünschten Raumtemperatur stehen meist die Optionen Fernbedienung oder Smartphone-App zur Auswahl. Mit einem separat erhältlichen WLAN-Modul, das Fachhandwerker nachträglich einbauen können, lassen sich die Geräte schon von unterwegs an- und ausschalten. Auch der Wechsel zwischen einzelnen Modi wird damit erleichtert. (djd). 

Fotos: djd/Bosch Thermotechnik

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Isoglasklar